NullKomma irgendwas

Die nächsten Vorstellungen

Samstag, 25-01-2020 – 20:00 Uhr

WERTHER

Goethes „Leiden des jungen Werther“ ist ein Buch über die Macht der Gefühle – der leidenschaftlich-fiebrigste und wohl auch gefährlichste Roman deutscher Sprache. Die Titelfigur Werther, ein junger Mann, berichtet in Briefen, wie er sich nach und nach ins Verderben stürzt beim Versuch, sein Empfinden in Einklang zu bringen mit einer Gesellschaft im Umbruch.   tl_files/FWT/Logos/offTicket_logo.jpg

Weiterlesen …

Sonntag, 26-01-2020 – 15:00 Uhr

HIERONYMUS

PREMIERE Ausgehend von dem Kinderbuch Hieronymus von Thé Tjong-Khing nach Motiven von Hieronymus Bosch, in dem der Autor einen kleinen Jungen in fantastische Landschaften mit merkwürdigen Kreaturen schickt, wird mit Tanz, Projektion und elektronisch animierten Objekten eine Phantasiewelt erschaffen, die verzaubert und gleichzeitig nach Wesentlichem fragt. Mit pulk fiktion  tl_files/FWT/Logos/offTicket_logo.jpg

Weiterlesen …

Montag, 27-01-2020 – 10:00 Uhr

HIERONYMUS

Ausgehend von dem Kinderbuch Hieronymus von Thé Tjong-Khing nach Motiven von Hieronymus Bosch, in dem der Autor einen kleinen Jungen in fantastische Landschaften mit merkwürdigen Kreaturen schickt, wird mit Tanz, Projektion und elektronisch animierten Objekten eine Phantasiewelt erschaffen, die verzaubert und gleichzeitig nach Wesentlichem fragt. Mit pulk fiktion  tl_files/FWT/Logos/offTicket_logo.jpg

Weiterlesen …